Startseite Lehre

 

Lehre und Weiterbildung

Studieren und lernen am Fachgebiet und Institut für Werkstoffkunde

Wir sorgen für Lehre, Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau, aufbauend auf breitem und tiefem forschungsgetriebenen Grundlagenwissen.

Bei der Forschung und Entwicklung steht die ganzheitliche Bewertung von Bauteileigenschaften, resultierend aus den konstruktiven Werkstoff- und den funktionellen Oberflächeneigenschaften im Mittelpunkt. Die Erfahrung aus diesen Arbeitsbereichen ermöglicht uns die Klärung komplexer Schadensfälle. In der Materialprüfung und bei der Überwachung ermitteln wir mechanische, physikalische und chemische Eigenschaften von Werkstoffen, Halbzeugen, Bauteilen und Baustoffen.

Erkenntnisse aus Prüfaufgaben oder Schadensanalysen regen neue Forschungsarbeiten an, in die wir auch Partner aus der Industrie und anderen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland mit einbinden. Diese wiederum liefern aktuelle Themen für Studien-, Diplom- sowie Master-, Bachelor- und Promotionsarbeiten. Die neu gewonnenen Forschungsresultate aktualisieren die Lehre. Als Lehrveranstaltungen bieten wir werkstoffkundliche Vorlesungen mit Übungen, Praktika und Kolloquien für studierende der Fachrichtungen Maschinenbau – Mechanical & Process Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Materialwissenschaft und Lehramt an beruflichen Schulen gewerblich-technischer Fachrichtung an. Durch Lehraufträge werden Themen der Oberflächentechnik, Hochtemperaturwerkstoffe, Schadenskunde, Kunststofftechnik und Verbindungstechniken vertieft. In Fortbildungsveranstaltungen geben wir unser Expertenwissen weiter.