Strategiefeld

Biomedizin

Im Strategiefeld Biomedizin stehen unter anderem die Oberflächenoptimierung verschiedener biomedizinischer Werkstoffe mittels gezielter Eigenschaftseinstellung osseointegrativ-wirkender Oberflächen im Forschungsfokus. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Drucktechnik (TU Darmstadt, FB Maschinenbau IDD, Prof. Dörsam) und dem Fachbereich Biologie (TU Darmstadt, FB Biologie, Arbeitsgruppe Fr. Saul) werden dabei nicht nur Zellentwicklungen in Abhängigkeit verschiedener Oberflächenmodifikationen, sondern auch erste Grundlagen zur Oberflächenfunktionalisierung von additiv gefertigten Implantaten aufgebaut.

  • Oberflächencharakterisierung
    • Topographische Analyse (Makroskopie, Konfokalmikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie, linien- und flächenhafte Rauheitsmessung)
    • chemisch-physikalische Analyse (Oberflächenenergie, Kontaktwinkel)
    • Hafteigenschaftsbestimmung (Mikro- und Nanoritztest)
    • Mechanische Eigenschaften (Eindringhärte und Eindringmodul)
  • Osseointegrative und osteokonduktive Oberflächenfunktionalisierung über Strukturierung (Mikro- und Nanobereich) und PVD-Beschichtung (Magnetron-Sputter-Anlage )
  • Charakterisierung biokompatibler Polymere
    • Bestimmung des kristallinen Anteils (DSC)
    • Schmelzrheologie (Viskosität)
    • Extensionales E-Modul
  • Entwicklung einer Livecell-Chamber (SuBiTU) zur Beobachtung von Zellentwicklungen auf Implantat-Oberflächen